Ausbildung ist (uns) wichtig

Nachwuchskräfteworkshop 2017 ein voller Erfolg

Die Nachwuchskräfte der Hundhausen-Gruppe verbrachten zwei spannende Tage voller Action, Herausforderungen und Spaß. 28 junge Menschen aus allen Ausbildungsbereichen und –jahren trafen sich unter Leitung von Daniel Wirth am 3. und 4. August in Rotenburg an der Fulda.

Der erste Tag war gefüllt mit Aktionen im Freien. Beim Geocaching, einer Art Schatzsuche mit GPS-Navigationsgeräten, lernten die Nachwuchskräfte die Umgebung und vor allem ihre Kollegen näher kennen. Die jungen Leute lösten dabei gemeinsame Denkaufgaben, wurden aber auch mit praktischen Problemen konfrontiert. Diese bewältigten sie mit Teamgeist und handwerklichem Geschick. So bauten die verschiedenen Teams eine Bank, ohne Nägel zu verwenden.

Kurz vor dem Erreichen des Zieles musste die Gruppe das größte Hindernis überwinden: den Fluss Fulda. Dazu standen als Hilfsmittel lediglich Gummireifen, Hölzer und Seile zur Verfügung. Mit viel Power und Raffinesse meisterten die Auszubildenden die Aufgabe: Sie bauten ein Floß, wobei alle Azubis mit ihrem besonderen Wissen gefordert waren.

Am Ziel der Suche fand sich der Schatz, der sich als Truhe voller Leckereien entpuppte.

Nach einer Stärkung folgte der nächste Nervenkitzel: freies Klettern nach individuellem Schwierigkeitsgrad im Kletterwald. Dort konnte jeder nochmal beweisen, was er drauf hat. Viele überwanden ihre Ängste und schafften es sogar den anspruchsvollsten Kletterpfad zu meistern. Auch dabei stand die gegenseitige Unterstützung wieder an erster Stelle. Die Azubis motivierten und halfen sich gegenseitig auch schwierige Stellen zu bezwingen. Ausklang fand dieser ereignisreiche Tag beim Grillen.

Der zweite Workshop-Tag fand in einem Seminarraum der Jugendherberge statt. Dort wurden gemeinsam viele interessante Themen bearbeitet. Die Teilnehmer erstellten Präsentationen über ihren Beitrag zum Erfolg des Unternehmens.

 Eine starke Motivation für die Zukunft aller Auszubildenden stellte die Selbstreflexion dar. Jeder beantwortete für sich selbst Fragen zu seinen Zielen und Werten und den Entscheidungen die daraus folgen. Dabei wurde den Auszubildenden bewusst, worauf sie stolz sein können und wie sie sich persönlich, auch in der Ausbildung, weiterentwickeln möchten.

 Das Highlight des Tages war der Besuch von Stephan Hundhausen in der Jugendherberge. Dabei hatte jeder der Nachwuchskräfte das Gefühl, ernst genommen zu werden und Beachtung geschenkt zu bekommen. Außerdem gab er den Azubis wegweisende Impulse fürs Leben und stand Rede & Antwort.

Ein Kurzfilm gibt einen Einblick in den Nachwuchskräfte Workshop und weckt bestimmt Interesse auf eine Ausbildung bei Hundhausen.

Zurück